Forschen und Experimente

Phantasie ist wichtiger als Wissen. Denn Wissen ist begrenzt.
(Albert Einstein)

Hier gibt es einige Tipps zu Forschen und Experimente. Beachten Sie aber auch unsere Seite Mint mal mit!

Natürlich basteln Digitalfüchse sehr gerne und darum geht es hier zu den Bastelfüchsen.

Experiment: Möchtest du wissen, welche Farben in der Sonne die meiste Wärme aufnehmen? Mach den Test mit farbigem Papier!
Wie das funktioniert? Das erfährst du hier bei den Kleinen Forscher.


Das Forscher-Magazin

Das neue BMBF „Forscher“-Magazin ist da! Titelthema dieses Mal: unsere Böden.
Ebenfalls im Heft: Fossilien, Asseln, Tagebau, Neues vom Mars und aus dem Schilderwald – und ein Robo-Faultier
Hier geht es zum direkten Forscher-Download.


Digitalfüchse und Geckos helfen den Insekten

Frühling! Nicht nur die Igel sind wach geworden, auch die ersten Bienen, Hummeln und Schmetterlinge sind unterwegs. Du kannst ihnen helfen, Futter zu finden, indem du Blumen aussäst. Denn in den Blüten finden Insekten den Nektar, den sie brauchen.

Besonders viel Spaß macht das Aussäen mit Samenkugeln. Die kannst du auch auf Flächen werfen, auf denen sonst nicht so viel wächst.
Dieses Experiment vom Haus der kleinen Forscher ist in Gecko Nr 52 erschienen. Fotos: Petra Wiedemann.

Hier geht es zum kompletten Experiment „Samenkugeln herstellen“ von unseren Geckofreunden.

Digitalfüchse sind Naturfüchse. Es gibt sogar eine App zu Bienen. Die Beschreibung findest du hier bei den Naturfüchsen.


Physik für zu Hause

Auf der Internetseite Welt der Physik gibt es eine Auswahl digitaler Angebote rund um die Physik – von Erklärvideos und einem fliegenden Klassenzimmer über Experimente zum Nachmachen bis hin zu einem Online-Astronomie-Projekt, bei dem Digitalfüchse selbst mitforschen können. Einfach hier oder auf das Bild klicken!


Meerwissen über Wale und Delfine

Die Internetseite WDC Kids – Alles über Wale und Delfine bietet viele Informationen über das Leben von Walen und Delfinen an. Mit den Aktionen, Experimenten und Spielen wird das Wissen leicht vermittelt und das Wissen über das Leben der Wale und Delfine dadurch noch verständlicher vertieft.


Was ist eine Dampfmaschine?

In fünf Leveln könnt ihr Erfindern wie Thomas Newcomen und James Watt dabei helfen, ihre Maschinen ans Laufen zu bringen. Dazu müssen Teile an die richtige Position geschoben werden. Ein Spaß mit Lerneffekt – nicht nur für Kinder!


Das Glühlampen-Lapor

Im interaktiven Glühlampen-Labor lassen sich verschiedene Materialien auf ihre Eignung als Glühfaden testen. Zur Auswahl stehen Kupfer, Platin, Kohle, Tantal und Wolfram bereit. Der gewünschte Glühwendel wird mit gedrückt gehaltener Maus auf die Fassung gezogen. Mit Hilfe des gelben Schieberegler lassen sich Temperaturen zwischen 0 und 4.000° Celsius einstellen.

Zunächst kann man versuchen, die Glühfäden an der Luft soweit wie möglich zu erhitzen, um damit Licht zu erzeugen. Als zweiter Schritt bietet sich die Wiederholung des Versuchs mit gleichem Glühfadenmaterial in einem Vakuum an. Welcher Effekt lässt sich feststellen? Viel Spass beim Experimentieren!


Die Geräusche-Macher

Es ist schon fast wie beim Film: wie macht man welche Geräusche nach? Die Seite Auditorix zeigt es.


Die Forscher-Werkstatt

Auf meine-forscherwelt.de gibt es viele Ideen zum Basteln, Experimentieren und Forschen.


Potz Blitz!

Wie baue ich einen Stromkreis und wie kommt eigentlich der Strom in die Steckdose? Die App „Potz Blitz! Meine Stromwerkstatt“ zeigt dir, wie der Strom zu dir nach Hause kommt.


Das Wissenschaftsmuseum

Tornados, Geysire, Antischwerkräfte und leuchtende Gase: Das phaeno will eure Begeisterung für naturwissenschaftliche und technische Themen und Experimenten wecken.


Mission Mars – bis zur Unendlichkeit und viel weiter …

Mit der kostenlosen Lern-App „Nepo Missions“ können Kinder den Mars erforschen. Dabei lernen sie die Grundzüge einer Programmiersprache kennen. Rosa ist die Protagonistin der Lernspiels „Nepo Missions“. Mit ihr können Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren spielerisch einen virtuellen Mars-Rover programmieren. Angelehnt ist das Szenario an die reale Forschungsmission „ExoMars 2022“ der europäischen Weltraumorganisation ESA und deren Mars-Erkundungsroboter „Rosalind Franklin“.
Die App kann kostenlos im Google Play Store und im Appstore von Apple heruntergeladen werden.


Entdecke die Zukunft!

Mit der kostenlosen DLR_next App (DLR = Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) kannst du in die faszinierende Welt der Forschung eintauchen! Entdecke mit den interaktiven Feature zur ISS, wo sich die Internationale Raumstation (ISS) gerade befindet und wo du sie beim nächsten Überflug mit bloßem Auge sehen kannst – wie einen hellen Stern am Himmel! Oder mach dein Smartphone mit „Star View“ zu deiner eigenen mobilen Sternwarte und erkunde den Nachthimmel! Die App zeigt dir an, welche Sterne gerade über dir leuchten und wo Venus, Mars und andere Planeten zu sehen sind.

Mit einem bunten Mix aus spannenden Artikeln zu all diesen Themen liefert die DLR_next App viele spannende Infos.

Bei Pixabay gibt es einige Videos von der NASA zum Download.


Biologie-Wissen

Mit der BioApp können Digitalfüchse ihr Wissen über Biologie erweitern. Durch das Quiz-Tool, den Challenges oder der Olympiade kann das neu gelernte Wissen direkt getestet werden. Die App ist kostenlos für iOS und Android.


Forschungskarten für Grundschulkinder

Für die pädagogische Arbeit in der Grundschule finden Sie hier eine Sammlung an Forscherkarten-Sets, die sich direkt an die Kinder wenden. Mit entsprechender Begleitung lassen sich diese Materialien teilweise auch von erfahrenen Kita-Kindern für eigenständiges Forschen und Entdecken nutzen.
Ein kostenloses Angebot der Internetseite: www.meine-forscherwelt.de